Aktuell erreichen uns vermehrt Anfragen über eine sogenannte "Tippfehlerdomain".
Es handelt sich dabei um die Domain "kultureisen.de" mit nur einem r
Wir haben mit dem in der Türkei ansässigen Betreiber dieser Webseite nichts zu tun und distanzieren uns ausdrücklich von dessen Unternehmen und deren Gutschein Geschäft.

Ihr Team von kulturreisen.de
City Reisebüro Udo Hell GmbH
Service Hotline:
0 63 73 - 81 17 36
Reisesuche:

 
Suche nach Angebotsnummer:
Preisgarantie - garantiert die günstigsten Angebote

Arena di Verona – ganz große Oper

Neben dem Kolosseum in Rom stellt die Arena di Verona das größte noch erhaltene Amphitheater dar. Hier organisiert ein Claqueur den Applaus.

 

Neben dem Kolosseum in Rom stellt die Arena di Verona das größte noch erhaltene Amphitheater dar. Hier organisiert ein Claqueur den Applaus.

Lassen Sie sich in der Arena di Verona verzaubern

In der sogenannten Blauen Stunde erlöschen im Amphitheater von Verona die Scheinwerfer. Dann beginnen Tausende von Lichtpünktchen im Parkett und auf den Rängen zu flackern. 1913 wurde zum ersten Mal Verdis Aida hier aufgeführt. Damals gab es noch keinen Strom an den Sitzplätzen. Besucher brachten eine Kerze mit, um ihr Libretto zu studieren. Dieses Ritual des Kerzenanzünden hat bis heute überlebt.

Ohne Mikrophon und Verstärker

Ganz große Opern werden auch heute noch unter freiem Himmel, ohne Mikrophon und Verstärker aufgeführt. Bei einem Besuch einer solchen Aufführung können Sie ganz persönlich erleben, wieviel die Römer schon vor 2.000 Jahren von Akustik verstanden. Bis zu 13.500 Zuschauer finden in der Arena di Verona Platz.

Wenn bei den meisten Zuschauern sich bei den ersten Takten etwas von der Aufregung löst, wird ein Mann im Publikum hoch konzentriert. Er besucht alle Vorstellungen und benötigt keine Eintrittskarte, der Claqueur Giancarlo Soave. Er kennt alle Opern auswendig und organisiert den Applaus der anderen Zuschauer, ehrenamtlich. Wenn ein Solist innehält, der Claqueur Bravo ruft und zu klatschen beginnt, ist der Bann gebrochen. Auch die anderen Zuschauer klatschen vor Begeisterung.

Die Künstler werden durch sein Engagement ermutigt. Aber auch die Besucher der Vorstellung profitieren, niemand muss sich Sorgen machen, an der falschen Stelle zu klatschen.

So kann die Magie der Oper noch leichter auf das Publikum überspringen, schließlich kommen nach Verona die besten Sänger.

Das Opernfestival in der der Arena di Verona läuft im Jahr 2018 vom 22.06. bis 31.08. Geplant sind unter anderem Aufführungen von Aida, Carmen, Turandot, Nabucco und der Barbier von Sevilla.

 

 

 

Das Team von kulturreisen.de
ist gerne persönlich für Sie da:

Rückrufservice

Kontakt

AGB

Impressum
Oder nutzen Sie unsere
Service-Hotline:
0 63 73 - 81 17 36