POLEN - Der unbekannte Nachbar
Angebot Nummer 142593
 - POLEN - Der unbekannte Nachbar

Politisch war Polen Jahrhunderte lang der Spielball mächtiger Nachbarn. Doch das Land und sein Volk haben sich trotzdem die Sprache, die kulturelle Identität und das nationale Bewusstsein erhalten können. Dazu beigetragen hat sicher auch die Religiosität des Volkes, die hier tief verwurzelt ist und auch den Alltag beeinflusst. Nach den Wirren der Vergangenheit ist Polen heute wieder ein Land des Übergangs zwischen Ost und West. Die Vielfalt und der besondere Charme dieses Reiseziels werden Sie sicher verzaubern!

Reiseverlauf:

Tag 1:     Anreise
Sie fliegen von Ihrem Wunschflughafen aus nach Krakau. Am Flughafen werden Sie empfangen und in Ihr Hotel gebracht. Bei einem Willkommensgetränk stimmen Sie sich auf das Programm Ihrer "Großen Polen-Rundreise", die Sie in fesselnde Landschaften, moderne Metropolen, mittelalterliche Städte und zu UNESCO-Welterbedenkmälern führt, ein. Ihr erstes Abendessen nehmen Sie im Hotelrestaurant ein und erhalten dabei einen ersten Eindruck von der schmackhaften, landestypischen Küche.

Tag 2:     Krakau
Sie entdecken die Hauptsehenswürdigkeiten der Königsstadt Krakau, die wegen ihrer vielen Kirchen und Kuppeln auch als "Slawisches Rom" bezeichnet wird. Die mächtigen Tuchhallen befinden sich direkt am mittelalterlichen Marktplatz, der wie der ganze Altstadtkomplex in der UNESCO-Liste als Weltkulturerbe geführt wird. Mit dem Gebäck "Bajgiel" probieren Sie eine der kulinarischen Spezialitäten der Stadt und haben Freizeit, um entlang des Wawel-Schlosses der polnischen Könige zu spazieren. Am späten Nachmittag schlendern Sie durch den historischen jüdischen Stadtteil Kazimierz, der heute ein Szeneviertel ist.

Tag 3:     Krakau – Oberschlesien – Breslau
Nach dem Frühstück fahren Sie in die Region Oberschlesien zum Oppelner Land. Die gleichnamige Stadt Oppeln an der Oder war Hauptsitz eines Herzogtums und aus dieser Zeit stammen die wertvollsten Bauwerke. Besonders interessant sind der Piastenturm auf der Pasieka-Insel sowie das Oppelner Rathaus, das dem in Florenz nachgebaut wurde. Mit Breslau erreichen Sie Ihr Etappenziel, beziehen Ihr Zimmer und nehmen das Abendessen ein.

Tag 4:     Breslau
Auf geht’s zu einer Entdeckungsreise durch eine der schönsten Städte des Landes! Sie lernen alle Sehenswürdigkeiten kennen und beginnen am Marktplatz, wo das kulturelle Leben wie vor Jahrhunderten blüht. Vorbei an dem historischen Gebäude der Breslauer Universität mit dem prunkvollen Barocksaal, der Aula Leopoldina, kehren Sie zu einer Besichtigung in den Breslauer Dom auf der schönen Dominsel ein. Breslau wird wegen seiner vielen Oderbrücken auch als das "Schlesische Venedig" bezeichnet, deshalb ist eine Schifffahrt auf der Oder entlang der Altstadt unser Geheimtipp. Am Nachmittag haben Sie Freizeit und entdecken die faszinierende, lebendige Stadt mit den zahlreichen Restaurants und Brauhäusern am Altstadtring auf eigene Faust.

Tag 5:     Breslau – Posen – Thorn
Nächste Station auf Ihrer Rundfahrt ist die Region Groβpolen, in der Sie mit einer Stadtführung in Posen beginnen. Posen ist eine der ältesten polnischen Städte, deren Geschichte bis ins 9. Jahrhundert zurückreicht. Besonders sehenswert sind der Dom sowie der Altstädtische Marktplatz, auf dem die berühmte Geißbockuhr die Stunde schlägt. Mit den "Martinshörnchen" probieren Sie eine Spezialität, die es nur in Posen gibt und setzen Ihre Fahrt in östliche Richtung fort. Das Abendessen in der Kopernikusstadt Thorn lassen Sie sich im Restaurant Ihres Hotels schmecken.

Tag 6:     Thorn – Kaschuben – Danzig
Am Vormittag nehmen Sie an einer beeindruckenden Führung durch die Geburtsstadt des Gelehrten Nikolaus Kopernikus teil. Die von den Kreuzrittern des Deutschen Ordens gegründete Stadt steht mit ihren 300 Baudenkmälern auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Sie probieren köstlichen Lebkuchen – eine Thorner Spezialität, die hier nach jahrhundertealten Rezepten zubereitet wird. Auf Ihrer Weiterreise fahren Sie durch die Region der Kaschubischen Schweiz bis in die ehemalige Hansestadt Danzig. In Danzig beziehen Sie Quartier und essen im Hotel zu Abend.

Tag 7:     Danzig
Der heutige Ausflug führt Sie zunächst in den vor den Toren Danzigs gelegenen mondänen Kur- und Badeort Zoppot, in dem der exzentrische Schauspieler Klaus Kinski das Licht der Welt erblickte. Genießen Sie hier einen eindrucksvollen Blick auf das Meer und die Bernsteinküste, bevor Sie das Orgelkonzert in der Basilika zu Oliwa besuchen. Unterwegs passieren Sie den Danziger Stadtteil Langfuhr, in dem der Erfolgsroman "Die Blechtrommel" spielt. Der Autor Günter Grass ist gebürtiger Danziger und wurde für sein Werk mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet. Zurück in Danzig schlendern Sie gemütlich durch die Altstadt mit ihren malerischen Gassen, den hanseatischen Patrizierhäusern und dem mächtigen Krantor am Ufer der Mottlau. Dabei begegnet Ihnen immer wieder der Bernstein – das "Gold der Ostsee". Zum Abschluss besuchen Sie daher eine Bernsteinschleiferei, wo Sie in die Geheimnisse der Bernsteinverarbeitung eingeweiht werden. Danach können Sie die Altstadt individuell entdecken.

Tag 8:     Danzig – Marienburg – Allenstein – Ostpreußen – Masuren
Sie verlassen Danzig und fahren nach Marienburg, wo Sie mit der Wehrburg des Deutschen Kreuzritterordens ein weiteres polnisches, unter Schutz der UNESCO stehendes Prachtbauwerk besichtigen. Nach dem Rundgang durch die größte backsteingotische Burg Europas besuchen Sie Allenstein, wo Sie auf den Spuren von Kopernikus einen Spaziergang durch die größte Stadt im Ermland machen. Sie fahren weiter durch das ehemalige Ostpreußen zum Herzen der Masurischen Seenplatte, wo auf Sie bereits das Abendessen im Hotel wartet.

Tag 9:     Masuren
Sie besuchen die beeindruckende Wallfahrtskirche "Heilige Linde", in der Sie die Barockorgel mit ihren in der ganzen Welt einzigartigen Klängen bestaunen. Danach setzen Sie Ihre Fahrt durch eine unberührte Natur fort. Die Masuren sind Heimat zahlreicher Störche und werden "Land der 1000 Seen" genannt, obwohl es in Wahrheit sogar mehr als 2000 Gewässer zählt, die fast alle miteinander verbunden sind. So richtig gemütlich wird es am Nachmittag in einem typisch ostpreußischen Landhaus, in dem ein ganzes Wohngebäude mit Originaleinrichtung erhalten blieb. Sie lernen die Besitzerin kennen, die selber auf diesem Hof geboren wurde und Sie mit selbst gebackenem Kuchen und frischem Kaffee verwöhnt. Danach statten Sie dem Philipponenkloster der Altgläubigen einen Besuch ab, das mittlerweile nur noch von zwei Nonnen betrieben wird. Eine reizvolle Stakbootfahrt auf dem idyllisch gewundenen Krutynia-Fluss mitten im Schutzgebiet der Johannisburger Heide erleben Sie in ungestörter Natur bevor Sie sich zum Abendessen in Ihr Hotel begeben.

Tag 10:     Masuren – Warschau
Der Kontrast zwischen dem ruhigen, verschlafenen Ostpreußen und der hektischen, rund zwei Millionen Einwohner zählenden Metropole Warschau, wohin Ihre Reise am Morgen gehen wird, könnte nicht größer sein. Mit ihren modernen und komfortablen Hotels, eleganten Restaurants, Opernhäusern und Musicalbühnen, gigantischen Einkaufszentren, Wolkenkratzern und Bürogebäuden repräsentiert die Hauptstadt alles, was am fortschrittlichen Polen so anziehend ist. Das markanteste Bauwerk Warschaus ist der Kulturpalast, ein Geschenk der ehemaligen Sowjetunion und heute ein Wahrzeichen der Stadt. In der Altstadt bestaunen Sie das Königsschloss und lassen sich durch die Gassen treiben. Hier treffen Sie immer wieder auf Spuren des bekannten Pianisten Frederic Chopin, bekanntester Sohn der Stadt. Das Abschiedsessen in einem Altstadtrestaurant ist ein wahrhaft krönender Abschluss Ihrer "Großen Polen-Rundreise". Sie haben ein faszinierendes Land intensiv kennengelernt und sich von der herzlichen Gastfreundschaft, der schmackhaften Küche und den einzigartigen Sehenswürdigkeiten verzaubern lassen.

Tag 11:     Abreise
Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende. Im Laufe des Tages erfolgen der Transfer zum Flughafen in Warschau und Ihr Rückflug in die Heimat.


Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  • Linienflug vom Wunschflughafen nach Krakau und zurück von Warschau zum Wunschflughafen in der Economy Class
  • 1 aufzugebendes Gepäckstück sowie 1 Handgepäckstück pro Person
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge
  • Persönlicher Ankunfts- und Abflugtransfer (Flughafen – Hotel – Flughafen)
  • 10 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC in verschiedenen Mittelklassehotels (2x Krakau, 2x Breslau, 1x Thorn, 2x Danzig, 2x Masuren, 1x Warschau)
  • Tägliches Frühstück sowie Abendessen an den Tagen 1, 3, 5, 6 und 8 bis 10
  • Ausflugs- und Besichtigungsfahrten laut Programm im modernen Reisebus
  • Qualifizierte, örtliche, deutschsprachige Reiseleitung zum Programm
  • Alle Eintrittsgelder zum Programm
  • Orgelkonzerte in der Basilika von Oliwa und der Wallfahrtskirche Heilige Linde
  • Stakbootfahrt auf der Krutynia
  • Reiseführer „Polen“ (ein Buch pro Zimmer)
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbeteiligung

Nicht im Preis inbegriffen:

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Weitere Reiseversicherungen
  • Trinkgelder

Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

Zahlungsmodalitäten:
Nach Vertragsabschluss (Eingang der Reisebestätigung beim Reisenden) wird gegen Aushändigung des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 15 % fällig. Ist ein Flug Bestandteil der Reise, beträgt die Anzahlung 40 % des Reisepreises, da das Flugticket sofort nach der Buchung ausgestellt und bezahlt wird. Die Restzahlung wird 28 Tage vor Reisebeginn ohne nochmalige Aufforderung fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr wegen Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl abgesagt werden kann.

Rücktrittsrecht des Reisenden:
Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn gegen Zahlung einer laut den Reisebedingungen anfallenden Entschädigung vom Reisevertrag zurücktreten.

Einreisebestimmungen und Gesundheitsvorschriften:
Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.
Über die Bestimmungen für Reisende mit anderer Nationalität oder mit doppelter Staatsbürgerschaft geben wir sehr gerne auf Nachfrage Auskunft.


Teilnehmerzahl min.:  4
Teilnehmerzahl max.:  25
Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
  27.06.2024 -  07.07.2024  ab 2.050,00 €
  12.09.2024 -  22.09.2024  ab 2.050,00 €



unsere Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: 06373 / 8117 36
Callback Hotline:
06373 / 8117 36