Aktuell erreichen uns vermehrt Anfragen über eine sogenannte "Tippfehlerdomain".
Es handelt sich dabei um die Domain "kultureisen.de" mit nur einem r
Wir haben mit dem in der Türkei ansässigen Betreiber dieser Webseite nichts zu tun und distanzieren uns ausdrücklich von dessen Unternehmen und deren Gutschein Geschäft.

Ihr Team von kulturreisen.de
City Reisebüro Udo Hell GmbH
 
Sudan - Auf der Spur der schwarzen Pharaonen
- Studienreisen - Rundreisen - Abenteuerreisen - Flora & Fauna - Begegnungsreisen - Museen - Kunstreisen - Erlebnisreisen
Angebot Nummer 253082
Die Idee dieser Reise: im von Touristen noch weitgehend unentdeckten Sudan hochkarätige Kulturschätze entdecken. Der Routenvorschlag unserer Länderexpertin führt Sie u. a. zum heiligen Dschebel Barkal, zum Tempel von Soleb und zu den Pyramiden von Nuri und Meroe, die vor Jahrtausenden unter der Herrschaft der nubischen Pharaonen entstanden sind.

Urlaub im Sudan? Ich kann Sie dazu nur ermutigen. Noch befindet sich das Land, in dem es mehr als doppelt so viele Pyramiden wie in Ägypten gibt, in einem touristischen Dornröschenschlaf. Angesichts der fantastischen TEMPEL UND GRABANLAGEN, die die Schwarzen Pharaonen in der Wüste zurückgelassen haben, wird sich das bald ändern. An den Flussufern des Nils erstreckte sich das antike KÖNIGREICH NUBIEN, dessen Kultur stark durch die ägyptischen Nachbarn geprägt war. Während die Pyramiden der Ägypter geplündert wurden, blieben die Bauten der nubischen Herrscher lange unberührt. Kaum zu glauben, dass es keine Absperrungen gibt. Alles ist frei zugänglich! Mein persönliches Highlight ist der DSCHEBEL BARKAL. Mitten in der Wüste ragt der heilige Berg auf. In seinem Schatten ließ Thutmosis den Amun-Tempel und mehrere Pyramiden erbauen, bewacht von einer Felsnadel, die der ägyptische Pharao für eine zu Stein erstarrte Kobra hielt. Dabei ist eine Bewachung völlig unnötig, denn nur wenige Menschen verirren sich zu dieser eindrucksvollen UNESCO-Welterbestätte!

 
  • Elftägige Sudan-Rundreise
  • Unterwegs im Privatwagen mit Fahrer und Guide, Stopps, wann und wo Sie wollen
  • Abreise täglich mit garantierter Durchführung


Marco Polo Live
Am 4. Tag für ein paar Stunden der unbarmherzigen Sonne entfliehen, eine einheimische Familie bittet Sie zum Mittagessen in ihr Haus. Im Innenhof der ersehnte Schatten, die Luft geschwängert von einer Weihrauchmischung gegen die Fliegen. Sie sitzen auf einem Angareb und trinken dampfenden Kakadé, Tee aus frischen Früchten. Die Frauen verrühren derweil das hellgrüne Hennapulver mit ein paar Tropfen Wasser, um mit dieser Paste kunstvolle Ornamente auf Ihre Hände und Füße zu zeichnen - Tattoos auf Zeit. Die Bräute hier soll das vor schlechten Einflüssen schützen. Mal sehen, ob's auch bei Ihnen wirkt ...

 
Verlauf:

1. Tag: Khartum
Nachts Ankunft in Khartum, der sudanesischen Hauptstadt (tagesaktuelle Flugpreise auf Anfrage). Transfer vom Flughafen zum Hotel.

2. Tag: Karthum
Citytour durch Khartum mit Ihrem Scout. Übersetzt bedeutet der Name der Stadt "Elefantenrüssel", weil hier der Weiße und der Blaue Nil zusammenfließen und aus der Vogelperspektive wie ein Rüssel aussehen. Auf der anderen Seite des Flusses besuchen Sie die alte Hauptstadt Omdurman. Immer freitags wartet ein besonderes Erlebnis auf Sie: Im Sonnenuntergang tanzen sich die Derwische zu Trommelklängen in Trance. (F)

3. Tag: Karima
Frühmorgens Aufbruch: Im Privatwagen bringt Sie Ihr Scout durch die Wüste, bei Ed Debba überqueren Sie den Nil. Weiter geht's am Fluss entlang, bis Alt-Dongola vor Ihnen auftaucht. Sehr beeindruckend, die Ruinen der einstigen Hauptstadt des nubisch-christlichen Reiches von Makuria. Nachmittags erreichen Sie Karima. (F, M, A)

4. Tag: Tumbos
Nach einer weiteren Fahrt durch die Wüste erreichen Sie den mächtigen Tempel von Soleb. Mithilfe Ihres Scouts entziffern Sie einige Hieroglyphen und bestaunen die Flachreliefs, die Ihnen wie ein antikes Bilderbuch vorkommen. Mittags kocht eine sudanesische Familie für Sie: Mit Sicherheit gibt es Ful, das Nationalgericht aus Favabohnen. Offroad weiter zu den Ausgrabungen nach Tumbos. (F, M, A)

5. Tag: Tumbos
Die reißenden Stromschnellen des dritten Nilkatarakts sind für Sie ein malerisches Fotomotiv, für die Segler in der Antike waren sie ein lebensgefährliches Hindernis. Lassen Sie vom Berg, auf dem die ottomanische Burg thront, den Blick schweifen. Weiter zu den Felszeichnungen von Sebu und mit der Fähre auf die Insel Sai. (F, M, A)

6. Tag: Karima
Heute besuchen Sie das antike Königreich von Kerma, das sich zwischen dem dritten und dem vierten Nilkatarakt erstreckt. Highlight ist die Deffufa, ein 4000 Jahre alter Grabtempel. Er ist der älteste Großbau Afrikas und Herz der alten Stadt Kerma. Sehen Sie sich zusammen mit Ihrem Scout im Museum von Kerma die schönsten Ausgrabungsgegenstände an. Übernachtung in Karima. (F, M, A)

7. Tag: Karima
Weithin sichtbar ragt der heilige Dschebel Barkal aus der Wüste. Die alten Ägypter hielten den roten Sandsteinfelsen für den Sitz der Götter. Ihr Scout zeigt Ihnen die Ausgrabungen am Fuß des Berges. Ganz in der Nähe: der versteinerte Wald und die Totenstadt von El-Kurru. Nachmittags zurück nach Karima. (F, M, A)

8. Tag: Meroe
Einen Katzensprung vom Dschebel Barkal entfernt liegen die Pyramiden von Nuri. Bei der Weiterfahrt durch die Bayudawüste treffen Sie immer wieder Nomaden der Bisharin mit ihren Kamelen. Bei Atbara, wo Nil und Atbara zusammenfließen, überqueren Sie den Nil. Hier wartet eine der wichtigsten archäologischen Stätten Afrikas auf Sie: die Pyramiden der alten Königsstadt Meroe. (F, M, A)

9. Tag: Meroe
Ein ganzer Tag in Meroe. Malerisch ragen unzählige Pyramiden aus dem Wüstensand empor, umgeben von sanft geschwungenen Dünen und nur einer Handvoll Touristen. Später verlassen Sie den ehemaligen Friedhof und schlendern mit Ihrem Scout durch die Königsstadt selbst. An manchen Stellen haben Wind und Wüstensand ganze Arbeit geleistet, Reliefs abgeschmirgelt und Kanten abgerundet. (F, M, A)

10. Tag: Khartum
Letzter Streifzug durch Meroe, dann weiter nach Musawwarat as-Sufra und Naga. Sie staunen über prächtige Tempel und Paläste mitten in der Wüste. Weite Teile der antiken Städte liegen noch unter meterhohen Sandschichten begraben, perfekt konserviert für die Nachwelt. Warum die Menschen diese Orte vor 1800 Jahren verlassen haben? Noch haben die Archäologen das Rätsel nicht gelöst. Abends Ankunft in Khartum. (F, M)

11. Tag: Abreise
In der Nacht Transfer zum Flughafen.


Legende Verpflegung:
F: Frühstück
M: Mittagessen
A: Abendessen

 

Im Preis des Routenvorschlags enthalten
 
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit guten, landesüblichen, eigenen Fahrzeugen/Jeeps
  • Boots- und Fährüberfahrten lt. Reiseverlauf
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC in den genannten Hotels bzw. in 2-Personen-Zelten mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintritte (ca. 160 €)
  • Reiseliteratur (ca. 20 €)
  • Klimaneutrale Pkw-Fahrten
  • Örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch sprechende Reiseleitung auf Anfrage), Transfers mit einem Fahrer


Ihre Hotels
Ort Nächte Hotel
Khartum 2 Grand Holiday Villa****
Karima 1 Rest House***
Tumbos 2 Zeltcamp-
Karima 2 Rest House***
Meroe 2 Meroe Safari Camp***
Khartum 1 Grand Holiday Villa****
Änderungen vorbehalten


Off the beaten track
Um die Unterkünfte brauchen Sie sich nicht zu sorgen: Dank unserer Partneragentur dürfen Sie mit einer erstklassigen Zeltlodge in Meroe und einem guten Gästehaus in Karima rechnen, beide sehr komfortabel eingerichtet. Bei Tumbos wohnen Sie in einem Zeltcamp mit Zweipersonenzelten, die bereits vor Ihrer Ankunft aufgestellt wurden. Duschen und Toiletten stehen auch hier zu Ihrer Verfügung. Ansonsten ist das Reisen im Sudan wegen des Klimas und der Zivilisationsferne des Landes immer noch beschwerlich, auch wenn der Straßenbau in den letzten Jahren Fortschritte gemacht hat. Eine gute körperliche Verfassung ist deshalb die Voraussetzung dafür, dass Sie diese Reise auch wirklich genießen können. Aufgrund der Betriebszeiten einiger Unterkünfte und der Witterungsbedingungen kann die Reise mit dieser Route nur von Mitte Oktober bis Ende März durchgeführt werden.


Reisepapiere und Impfungen
Reisepass erforderlich. Der Pass darf weder Einreisevermerke von Israel noch Ausreisestempel von Grenzstationen zwischen den Nachbarländern und Israel enthalten. Das Visum für den Sudan beantragt Marco Polo Reisen für Gäste mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich (Frist 5 Wochen). Keine Impfungen vorgeschrieben.


Ausrüstung
Die Zelte in Tumbos sind ausgestattet mit einem überzogenen Bett mit Ober- und Unterleintuch, einer Wolldecke, einem Kopfkissen sowie einem Frotteehandtuch, Toilettenpapier und einer Taschenlampe. Als sehr praktisch hat sich erwiesen, wenn Sie selbst noch eine Stirnlampe mitbringen, da das Abendessen im Küchenzelt stattfindet, wo die Beleuchtung eher dürftig ist. Mit einer Stirnlampe haben Sie alles im Blick und stets die Hände frei zum Essen. Im Reisezeitraum von Dezember bis Februar kann es in der Nacht sehr stark abkühlen - bitte denken Sie in diesem Fall daran, warme Schlafwäsche für die Zeltübernachtungen einzupacken!

Zudem sollten folgende Dinge auf keinen Fall in Ihrem Koffer fehlen:
- dünner Schlafsack (für kühle Nächte von Dez-Feb warmer Schlafsack empfehlenswert)
- Badeschuhe (aus hyg. Gründen) oder Sandalen oder Hausschuhe
- Feuchtigkeits- oder Desinfektionstücher
- Insektenschutzmittel
- Gesichtsnetz (gegen Mücken, im Ausrüstungsgeschäft erhältlich)
- Taschenlampe bzw. Stirnlampe
- Ohropax- Mikrofaserhandtuch
- Sicherheitsnadeln (für den Notfall - falls der Zeltreissverschuss klemmt)
- Fernglas (zur Vögel- / Reptilienbeobachtung beim fakultativen Bootsausflug ins Niltal)

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
Oktober 19
20.10.2019 -  30.10.2019  ab 4.159,00 €
21.10.2019 -  31.10.2019  ab 4.159,00 €
22.10.2019 -  01.11.2019  ab 4.159,00 €
23.10.2019 -  02.11.2019  ab 4.159,00 €
24.10.2019 -  03.11.2019  ab 4.159,00 €
25.10.2019 -  04.11.2019  ab 4.159,00 €
26.10.2019 -  05.11.2019  ab 4.159,00 €
27.10.2019 -  06.11.2019  ab 4.159,00 €
28.10.2019 -  07.11.2019  ab 4.159,00 €
29.10.2019 -  08.11.2019  ab 4.159,00 €
30.10.2019 -  09.11.2019  ab 4.159,00 €
31.10.2019 -  10.11.2019  ab 4.159,00 €
November 19
Dezember 19



unsere Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: 06373 / 8117 36
Callback Hotline:
06373 / 8117 36