Aktuell erreichen uns vermehrt Anfragen über eine sogenannte "Tippfehlerdomain".
Es handelt sich dabei um die Domain "kultureisen.de" mit nur einem r
Wir haben mit dem in der Türkei ansässigen Betreiber dieser Webseite nichts zu tun und distanzieren uns ausdrücklich von dessen Unternehmen und deren Gutschein Geschäft.

Ihr Team von kulturreisen.de
City Reisebüro Udo Hell GmbH
 
Ballett-Festwoche in München
- Kunstreisen - Museen - Klassik - Oper, Operette & Ballett - Kurzreisen - Städtereisen - Rundreisen - Erlebnisreisen - Studienreisen
Angebot Nummer 254473

Die Stars des Bayerischen Staatsballetts bringen die Bühne zum Leuchten! Staunen Sie über die künstlerische wie technische Bandbreite des Elite-Ensembles bei drei ganz unterschiedlichen Ballettaufführungen im Münchner Nationaltheater. Erleben Sie das Bayerische Staatsballett bei der täglichen Arbeit in seinem Probenhaus und begegnen Sie renommierten Mitgliedern der Kompanie. Führungen im Cuvilliéstheater, in der Bayerischen Staatsoper und im Prinzregententheater runden das Programm ab.


Spielplan

16.4. "Portrait Wayne McGregor" - drei Kurzballette

"Kairos", "Sunyata", "Borderlands

"Wayne McGregor, Max Richter, Kaija Saariaho, Joel Cadbury, Paul Stoney; Koen Kessels (19.30 Uhr)

17.4. "Alice im Wunderland"

Ballett von Christopher Wheeldon nach dem Kinderbuch-Klassiker von Lewis Carroll

Christopher Wheeldon; Joby Talbot, Nicholas Wright; Myron Romanul (18.00 Uhr)

18.4. "Anna Karenina"

Ballett von Christian Spuck nach dem Roman von Lew N. Tolstoi; Musik von Sergej Rachmaninow, Witold Lutoslawski

Christian Spuck; Emma Ryott; Robertas Servenikas; (19.30 Uhr)

Alle Aufführungen im Nationaltheater; Bayerisches Staatsorchester; Solisten und Ensemble des Bayerischen Staatsballetts.

Ihr Reiseleiter gibt Ihnen eine Einführung zu Werken und Mitwirkenden.


Drei Zeitgenossen
Keiner der drei Choreografen hat die 50 schon überschritten - weder die beiden Briten Wayne McGregor und Christopher Wheeldon noch der Deutsche Christian Spuck. Ein abenteuerlustiger Experimentierer, ein von Neugier getriebener Geist, der zeigen will, wie sich das Leben und die Welt, wir und nicht zuletzt die Kunst selbst ständig verändern. Das ist der Tanzmagier McGregor. Wheeldon amtiert bereits als Hauschoreograf und stellvertretender künstlerischer Leiter des Royal Ballet. "Alice im Wunderland" wurde bei der Uraufführung in London 2011 als Explosion von Farbe, Bühnenzauber und tänzerischem Einfallsreichtum umjubelt. Das Musical unter den zeitgenössischen Balletten. Spuck dagegen hat Tolstois voluminöse Literaturvorlage kammerballetthaft angelegt und zu einer Art tanztheaterpoetischen Vision des Romans verdichtet. So unterschiedlich alle drei Abende auch sind, jeder ist überaus sehenswert!

 
Verlauf:

1. Tag: Servus, München!
Individuelle Anreise in die bayerische Landeshauptstadt. Ihren Studiosus-Reiseleiter treffen Sie um 16.30 Uhr im Hotel. Gemeinsam spazieren wir durch die Münchner Innenstadt und genießen das Flair der Plätze und Prachtstraßen. Der Tag klingt mit einem zünftigen Abendessen in einem typischen Wirtshaus aus. Vier Übernachtungen.

2. Tag: Münchens Schätze
Heute besuchen wir die Schatzkammer der Münchner Residenz - Ergebnis der jahrhundertelangen Sammelleidenschaft der bayerischen Herrscher aus dem Haus Wittelsbach. Diese Sammlung von Juwelen und Goldschmiedewerken wird Ihre Augen zum Funkeln bringen! Anschließend individuelle Mittagspause und Rückkehr ins Hotel, um uns für den Abend chic zu machen. Zur Aufführung des berauschend schönen modernen Balletts "Portrait Wayne McGregor" müssen wir heute schon frühzeitig aufbrechen. Vor Beginn erwartet uns eine Spezialführung durchs Münchner Nationaltheater. Und wenn wir Glück haben, können wir noch einen kurzen Blick in den Ballett-Probensaal hoch über der Bühne werfen.

3. Tag: Im Ballett-Probenhaus
Vormittags entscheiden Sie selbst, was Sie unternehmen. Luftschnappen im Alten Botanischen Garten oder Shopping in der nahe gelegenen Fußgängerzone? Ausschlafen und gemütlich frühstücken wäre auch eine Option. Am frühen Nachmittag brechen wir vom Hotel zu unserer nächsten Besichtigung auf: Das Cuvilliéstheater von 1753 ist ein Rokokojuwel sondergleichen. Zum Glück konnte die Innenausstattung im Zweiten Weltkrieg gerettet werden. Nicht weit entfernt liegt das Probenhaus des Bayerischen Staatsballetts. Dort begegnen wir einem Ballettmeister und einem Tänzer des Ensembles, die uns Interessantes über ihren Beruf und ihre Laufbahn berichten können. Bis Christopher Wheeldons Meisterballett "Alice im Wunderland" beginnt, bleibt noch Zeit, sich im Hotel umzuziehen.

4. Tag: Nationalmuseum & Theaterakademie
Vor einem knappen Jahr wurde die Abteilung "Barocker Luxus" im Bayerischen Nationalmuseum wiedereröffnet. Einzigartige höfische Schaustücke wie gedrechselte Elfenbeinpokale oder die berühmten Nymphenburger Porzellanfiguren von Bustelli lassen in ihrer festlichen Prachtentfaltung das galante Zeitalter lebendig werden. Unsere gemeinsame Mittagspause verbringen wir beim Businesslunch im Künstler-Hotel Palace. Schon in den 1860er-Jahren hätte "rechts der Isar" ein Festspielhaus für Richard Wagner errichtet werden sollen. Mit Jahrzehnten Verspätung wurde schließlich das Prinzregententheater gebaut. Nach der Besichtigung der Bayerischen Theaterakademie August Everding, die heute dort beheimatet ist, kehren wir ins Hotel zurück. Dann freuen wir uns auf ein weiteres abendfüllendes Handlungsballett im Nationaltheater: "Anna Karenina".

5. Tag: Servus, München!
Nicht verpassen dürfen wir, bei den berühmten Moriskentänzern im Münchner Stadtmuseum vorbeizuschauen - zehn Holzfiguren, die der Bildschnitzer Erasmus Grasser 1480 für den Festsaal des Alten Rathauses schuf. So hat also die erste professionelle Tanztruppe Münchens ausgesehen! Ab 13.30 Uhr individuelle Heimreise.


Legende Verpflegung:
A: Abendessen
F: Frühstück
M: Mittagessen

 

Im Reisepreis enthalten
 
  • 4 Übernachtungen im King's Hotel First Class
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen in einem typischen Restaurant und ein Mittagessen
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 3 Ballettkarten (I. Kat., ca. 265 €)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten


Ihr Hotel
Ort / Nächte Hotel
München 4 King's First Class****
Änderungen vorbehalten


King's Hotel First Class****
Das charmante Hotel liegt zentral, nahe dem Hauptbahnhof. Die 95 Zimmer im bayerischen Stil verfügen über Sat.-TV, WLAN (gratis), Safe, Föhn und Kaffeezubereiter. Morgens wird ein reichhaltiges Frühstücksbuffet angeboten. Reisen Sie mit dem Auto an, steht ein Parkplatz gegen Aufpreis (ca. 17 € pro Tag) zur Verfügung. Die Kategorisierung erfolgt durch DEHOGA.


Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

 
Wenn Sie sich für die Reise interessieren, können Sie uns gerne schreiben.
Wir werden uns baldmöglichst bei Ihnen melden.


Kontaktinformationen
Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!
Name:*
Vorname:*
Strasse, Hausnummer:*
PLZ / Ort:* /
Staatsangehörigkeit:
Telefon (Tag):*
Telefon (Abend):
Telefax:
Email:*
gewünschter Reisezeitraum:
Bemerkung:


unsere Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: 06373 / 8117 36
Callback Hotline:
06373 / 8117 36