Aktuell erreichen uns vermehrt Anfragen über eine sogenannte "Tippfehlerdomain".
Es handelt sich dabei um die Domain "kultureisen.de" mit nur einem r
Wir haben mit dem in der Türkei ansässigen Betreiber dieser Webseite nichts zu tun und distanzieren uns ausdrücklich von dessen Unternehmen und deren Gutschein Geschäft.

Ihr Team von kulturreisen.de
City Reisebüro Udo Hell GmbH
 
Baltikum - zum Kennenlernen
Angebot Nummer 263745

 - Baltikum - zum Kennenlernen
Litauen, Lettland, Estland - das Baltikum kompakt mit viel Natur: Vom geschichtsträchtigen Vilnius geht es zur einzigartigen Flora und Fauna der Kurischen Nehrung mit ihren Sanddünen und Vogelschutzgebieten, wovon sich auch Thomas Mann inspirieren ließ. Auf dem Weg nach Riga kreuzen wir den Weg von Papst Johannes Paul II. und entdecken unerwartet italienischen Chic. In Tallinn schließlich faszinieren uns die Gegensätze zwischen mittelalterlicher Kulisse und modernem Hightechstaat. Und zwischendurch? Bleibt genug Zeit für kulinarische Entdeckungen zwischen Rote-Bete-Suppe und Marzipan oder für eine Schatzsuche am Strand, wo sich das "Gold der Ostsee" versteckt: Bernstein.
 
 
  • Neuntägige PreisWert-Studienreise, alle Höhepunkte von Litauen, Lettland und Estland kompakt erleben
  • Günstiger Preis durch etwas niedrigere Hotelkategorie und leicht erhöhte Teilnehmerzahl
  • Besonders beliebt als erste Studiosus-Reise
  • Je zwei Übernachtungen in Vilnius, Klaipeda, Riga und Tallinn
  • Mit Besuch auf der Kurischen Nehrung

 
Verlauf:

1. Tag: Flug nach Litauen
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und im Laufes des Tages Flug nach Vilnius. Am Flughafen begrüßt Sie ein Vertreter unserer Agentur und begleitet Sie in das zentral gelegene Hotel. Früh eintreffende Gäste können den Nachmittag nutzen, erste gotische und barocke Stadtschönheiten zu erkunden. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel lernen Sie die anderen Gäste und Ihre Studiosus-Reiseleiterin kennen. Zwei Übernachtungen in Vilnius. (A)

2. Tag: Vilnius und auf Wunsch Trakai
Vilnius wirkt märchenhaft verschlafen mit seinen vielen barocken Kirchen und dem stattlichen Burgberg. In der Altstadt (UNESCO-Welterbe) interessieren uns heute der Gotische Winkel rund um die Annenkirche, die älteste Hochschule des Baltikums (Außenbesichtigung) und das Tor der Morgenröte. Den Schlüssel zur Entstehungsgeschichte der Stadt bekommen Sie am Gediminas-Denkmal in Form einer Legende, die Ihre Reiseleiterin mit überraschenden Tönen via Studiosus-Audioset untermalt und mit einer regionalen Köstlichkeit würzt. Am freien Nachmittag können Sie die City auf eigene Faust erkunden. Vielleicht zur Einkaufsstraße Gediminas-Prospekt? Oder Sie begleiten Ihre Reiseleiterin auf einen Ausflug zur mittelalterlichen Wasserfestung Trakai (60 €). Die mittelalterliche Burg thront fast unwirklich inmitten einer fabelhaften Seenlandschaft. 60 km. Heute Abend essen Sie, wo Sie möchten - Ihre Reiseleiterin hat natürlich Tipps parat! (F)

3. Tag: Durchs Memelland nach Klaipeda
Auf unserer Fahrt Richtung Küste stoppen wir in Kaunas mit seinen vielen architektonischen Highlights wie der mittelalterlichen Backsteinburg oder dem Rathaus, das auch "Weißer Schwan" genannt wird. An der Memel entlang geht es weiter. Unterwegs machen wir einen Spaziergang am Ufer des Flusses. Das moderne Memelland besteht aus Naturschutzgebieten und Vogelreservaten – Litauen bewahrt seinen natürlichen Reichtum, und wir entdecken zahlreiche Storchennester. An der Küste begrüßt uns schließlich Klaipeda, die wichtigste Hafenstadt Litauens zwischen Ostsee und Haff. 330 km. Zwei Übernachtungen in Klaipeda. (F, A)

4. Tag: Auf die Kurische Nehrung
Per Fähre erreichen wir die Kurische Nehrung (UNESCO-Welterbe), und wir betreten eine vom Winde verwehte Welt. Über die bewaldeten Sanddünen der Landzunge fahren wir nach Nida - links das Haff, rechts die Ostsee, vor uns das Sommerhaus von Thomas Mann, das heute als Museum dient. Wir spazieren durch den Ort, und dann sind es nur noch 52 sandige, doch steile Meter hinauf auf den Parniddener Berg. Nachmittags treffen wir Designer in einer Bernsteingalerie. Sie zeigen Ihnen gerne, wie sie das "Gold der Ostsee" in Schmuck verwandeln. Doch wo findet man eigentlich den honigfarbenen Rohstoff? Fragen Sie ruhig! Auf der Rückfahrt präsentiert Ihre Reiseleiterin fein gesponnenes Seemannsgarn: litauische Sagen und Legenden. 100 km. Abends isst jeder ganz nach Lust und Laune. (F)

5. Tag: Unterwegs nach Riga
Am Berg der Kreuze in Siauliai ist es Tradition, ein Kruzifix als Symbol des Glaubens und der Freiheit aufzustellen. Wer möchte, kann dies hier ebenfalls tun - wie auch schon Papst Johannes Paul II. Der brachte übrigens das bisher größte Kreuz mit. Dann heißt es: Adieu, Litauen - hallo, Lettland. Durch unberührte Natur fahren wir zum barocken Schloss Rundale, dem Ihre Reiseleiterin mit einem Rosengedicht in lettischer Sprache verbal die Krone aufsetzt. Italienischer Chic im Nirgendwo: Der Herzog von Kurland ließ seine Sommerresidenz vom Architekten Rastrelli entwerfen, dem Schöpfer der Petersburger Eremitage. Nachmittags begrüßt uns die Skyline von Riga. 330 km. Zwei Übernachtungen in Riga. (F, A)

6. Tag: Lebendiges Riga
Riga ist die Stadt der Jugend! Und des Jugendstils - wie wir in der Alberta iela feststellen können. Gemeinsam entdecken wir zu Fuß die Altstadt: den Dom, das Schwedentor, Kontore und Gildehäuser. Hinter der prächtigen Fassade des Schwarzhäupterhauses am Rathausplatz kamen einst junggesellige Kaufleute zusammen. Und das Haus war eine Zeit lang Arbeitsplatz des lettischen Präsidenten, als sein Amtssitz, das Rigaer Schloss, renoviert werden musste. Abends suchen Sie sich ein Restaurant auf eigene Faust. Tipp: Probieren Sie unbedingt Auksta Zupa, die traditionelle Rote-Bete-Suppe. (F)

7. Tag: Von Riga nach Tallinn
Durch den Gauja-Nationalpark rauscht die wilde Gauja. Das waldige Urstromtal ist ein Paradies für Flora und Fauna, und mittendrin liegt Cesis. Wir erkunden die Ruine der Ordensburg. Eine Pracht ist auch das hölzerne Gutshaus von Orellen - die Studiosus Foundation half beim Restaurieren. Beim Tee sprechen wir mit dem Verwalter über die bewegte Geschichte alter deutsch-baltischer Adelsfamilien. Dann auf nach Estland! Was trennt und was eint die baltischen Länder? Wie halten es die Esten mit dem großen Nachbarn Russland? Brisante Themen, die Ihre Reiseleiterin gerne mit Ihnen diskutiert. 390 km. Abends isst jeder ganz nach eigenem Gusto. Zwei Übernachtungen in Tallinn. (F)

8. Tag: Tallinner Geschichte(n)
Der Tag beginnt mit einem im wahrsten Wortsinn anrührenden Erlebnis: Mit Blick über die Stadt bereiten wir "Kama" zu. Das landestypische Gericht stärkt uns für den Stadtrundgang, den wir im mittelalterlichen Herzen der Unterstadt starten. Hinter den historischen Mauern des Rathauses rechnet modernste Technik: Ob Wahlunterlagen oder Strafzettel - in Estland läuft alles via Internet, kostenlos, per Verfassung! In der Ratsapotheke - der wohl ältesten Apotheke Europas - wurde jahrhundertelang das Heilmittel Klarett, ein Gewürzwein, hergestellt. Dazu passt perfekt das Tallinner Marzipan im Marzipanzimmer der Firma Kalev. In der adeligen Oberstadt behielt man stets den Überblick, und vom Domberg aus können wir fast bis nach Finnland sehen. Gebührenden Abschied von Estland feiern wir abends gemeinsam in einem traditionellen Restaurant. (F, A)

9. Tag: Adieu, Baltikum - wir kommen wieder!
Heute nehmen wir Abschied vom Baltikum. Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen von Tallinn und individueller Rückflug. (F)


Legende Verpflegung:
A: Abendessen
F: Frühstück

 

Im Reisepreis enthalten
 
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Air Baltic (Economy, Tarifklasse V) von München nach Vilnius und zurück von Tallinn, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 60 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem Reisebus mit WC
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer in bewährten Hotels
  • Frühstücksbuffet, 3 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
 

bei Studiosus außerdem inklusive
 
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Ein Teegedeck
  • Eintrittsgelder (ca. 45 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich


Ihre Hotels
Ort / Nächte Hotel
Vilnius 2 Comfort LT***
Klaipeda 2 Ibis Styles Aurora***
Riga 2 Ibis Riga Centre***
Tallinn 2 Ibis Tallinn Center***
Änderungen vorbehalten


Tallinn, Hotel Ibis Tallinn Center***
Nur einen Spaziergang von der Altstadt entfernt liegt dieses moderne Hotel im skandinavischen Design. Das Restaurant Charlie's Corner bietet eine Vielfalt an internationalen Speisen an, die Sie auf der großzügigen Terrasse einnehmen können. Auch die gleichnamige Bar lockt mit verschiedenen Snacks sowie Craft Beer. Die 190 Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV und kostenfreiem WLAN ausgestattet.


Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.


Reisepapiere und Impfungen
Für Deutsche und Österreicher Personalausweis ausreichend, für Schweizer Identitätskarte erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
10.09.2020 -  18.09.2020  ab 1.295,00 €



unsere Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: 06373 / 8117 36
Callback Hotline:
06373 / 8117 36