Aktuell erreichen uns vermehrt Anfragen über eine sogenannte "Tippfehlerdomain".
Es handelt sich dabei um die Domain "kultureisen.de" mit nur einem r
Wir haben mit dem in der Türkei ansässigen Betreiber dieser Webseite nichts zu tun und distanzieren uns ausdrücklich von dessen Unternehmen und deren Gutschein Geschäft.

Ihr Team von kulturreisen.de
City Reisebüro Udo Hell GmbH
 
Basler Fasnacht
- Kunstreisen - Studienreisen - Museen - Festivals & Festspiele - Kurzreisen - Städtereisen - Rundreisen - Erlebnisreisen
Angebot Nummer 265010

Wenn in Deutschland beim Fasching schon alles vorbei ist, legt man hier erst richtig los: Punkt 4 Uhr morgens am Montag nach Aschermittwoch beginnt die Basler Fasnacht. Tauchen Sie ein in die tollen Tage und erleben Sie mit Umzügen und Guggenmusik eine faszinierende Faschingstradition hautnah. Daneben locken die Basler Altstadt und die vielfältige Museumslandschaft mit dem wiedereröffneten Kunstmuseum.


Fasnacht in Basel
Die berühmte Fasnacht dauert zwar nur drei Tage, aber die Stadt bereitet sich das ganze Jahr darauf vor. Sie beginnt mit dem "Morgestraich" am Montag nach Aschermittwoch um 4 Uhr früh: Alle Lichter werden gelöscht, Laternen leuchten im Dunkeln, und die unzähligen Trommeln und Piccolos stimmen alle denselben Marsch an - ein magischer Moment. Danach trifft man sich in Restaurants zu Mehlsuppe, Zwiebel- und Käsekuchen (Wähe). Nachmittags folgen der Fasnachtsumzug (Cortège) und am Abend die sog. Schnitzelbängg, die in bestimmten Restaurants aufgeführt werden. Der Dienstag gehört den Kindern und den Guggenmusikern, und am Mittwoch ist dann der furiose Ausklang - bis um 4 Uhr früh am Donnerstag.

 
Verlauf:

1. Tag: Willkommen in Basel!
Im Lauf des Tages individuelle Anreise nach Basel. Um 16 Uhr begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin zu einem ersten Spaziergang durch die Altstadt. Dabei kann sie Ihnen auch verraten, wo es die beste Schweizer Küche gibt. Vier Übernachtungen. (A)

2. Tag: Rund um die Fasnacht
Damit Sie morgen beim "Morgestraich" nicht als Fasnachts-Greenhorn entlarvt werden, steht unser Altstadtspaziergang mit Rathaus, Münster und Tinguely-Brunnen schon ganz im Zeichen dieser Tradition. Bei unserer Führung erfahren Sie von den Ursprüngen der Basler Fasnacht bis zu ihrer heutigen Gestalt: Warum hinkt in Basel der Beginn des närrischen Treibens hinterher? Was ist das Besondere an den Tambouren und Pfeifern? In einem Altstadtlokal ist für unser Mittagessen reserviert. Bewundern Sie im Kunstmuseum Werke von Hans Holbein, Arnold Böcklin und Ferdinad Hodler. Der Rest des Tages gehört Ihnen - ruhen Sie sich aus, die Nacht ist kurz! (F, M)

3. Tag: Wenn's am Mäntig vieri schloot
... gehen alle Lichter der Innenstadt aus, nur die Laternen der Fasnachts-Cliquen leuchten, und die Fasnacht beginnt mit dem Kommando des Tambourmajors: "Morgestraich - Marsch". Zum Auftakt trommeln und pfeifen alle Cliquen den gleichen Marsch und ziehen in zwei gegenläufigen Zügen durch die Stadt. Bevor Sie wieder ins Hotel zurückgehen, sollten Sie unbedingt in einem der vielen geöffneten Restaurants eine Mehlsuppe und eine Zwiebel- oder Käsewähe probieren. Begleiten Sie am späten Vormittag Ihre Reiseleiterin auf einem Spaziergang durch das St.-Alban-Tal, eines der romantischsten und ursprünglichsten Viertel in Basel. Am Nachmittag findet dann der große Umzug, die Cortège, statt. Themenwagen und dazu Guggenmusik, Pfeifer und Tambouren - lassen Sie sich begeistern und entscheiden Sie selbst, wie lange Sie diesem bunten Treiben zuschauen wollen. (F, A)

4. Tag: Guggenmusik und mehr
Am Vormittag haben Sie die Wahl: Ausschlafen oder Sie begleiten Ihre Reiseleiterin auf einem Rundgang über den Spalenberg. Am Spalengraben bewundern wir die malerischen Fachwerkhäuser und das Spalentor. Der große Tag für die Basler Kinder ist am Dienstag, wenn sie mit den Eltern im Kostüm durch die Stadt laufen. Auf dem Münsterplatz bewundern wir die Laternen vom Vortag. Nichts für empfindliche Ohren sind die schrägen Töne der Guggenmusiker, die heute durch die Straßen paradieren. Sie bringen aber viel Schwung und gute Laune in die Fasnachtslandschaft, und abends beim Platzkonzert werden die Musiker von einer großen Anhängerschaft beklatscht. Lassen Sie sich mitreißen! (F)

5. Tag: Abschied von der Fasnacht
Vor der Abreise noch Zeit? Besuchen Sie doch die Fondation Beyeler im nahen Riehen. Renzo Piano hat diesen Bau geschaffen - als idealen Ort zur Präsentation für bedeutende Kunstwerke. Aktuell gibt es die Sonderausstellung "Edward Hopper". Oder ein letzter Bummel durch die immer noch im Bann der Pfeifer, Tambouren und Guggen stehenden Stadt? Adieu, Basel! Adieu, Fasnacht! Individuelle Rückreise im Lauf des Tages. (F)


Legende Verpflegung:
A: Abendessen
F: Frühstück
M: Mittagessen

 

Im Reisepreis enthalten
 
  • 4 Übernachtungen im Hotel Metropol
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Mittagessen in einem Restaurant
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten


Ihr Hotel
Ort / Nächte Hotel
Basel 4 Metropol****
Änderungen vorbehalten


Hotel Metropol****
Im Herzen Basels, beim Bahnhof SBB, in der Nähe vom Münster, liegt das familiengeführte Hotel. Es bietet 46 komfortable Zimmer mit Sat.-TV, WLAN, Minibar, Tee-/Kaffeekocher und Föhn. Morgens können Sie sich in der 8. Etage am Buffet bedienen und den Blick auf die Stadt genießen. Reisen Sie mit dem Auto an, steht eine Garage zur Verfügung (ca. 22 CHF pro Tag). Hotelkategorisierung durch Hotellerie Suisse.


Hotel Hyperion****
Im Messeturm, nicht weit vom Badischen Bahnhof, liegt das moderne Hotel. Die Altstadt mit dem Münster erreichen Sie gut zu Fuß. Es bietet 224 elegante Zimmer mit Panoramafenstern, Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Safe und Föhn. In Restaurant (Frühstücksbuffet) und Bar sorgt man für Ihr leibliches Wohl. Ein Sauna- sowie Fitnessbereich gehört ebenfalls zum Angebot. Reisen Sie mit dem Auto an, steht eine Garage zur Verfügung (ca. 30 CHF pro Tag). Hotelkategorisierung durch Hotellerie Suisse.Zusatztermin


Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
29.02.2020 -  04.03.2020  ab 830,00 €



unsere Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: 06373 / 8117 36
Callback Hotline:
06373 / 8117 36