Grönland - Wunderwelt der Eisberge
Angebot Nummer 299325

Die arktische Sonne wirft ihr magisches Licht auf die im Fjord treibenden Eisberge. Mächtig und doch friedlich verharren die weißen Riesen und lassen nur erahnen, was sich unter der Wasseroberfläche befindet. Kunstwerke und Festungen aus Eis bilden die Kulisse im größten Skulpturenmuseum der Welt. Ein lebendiges Museum - beim Wandern entlang der rauen Küste ist das Knacken des Eises ein ständiger Begleiter. Aber auch der intensive Duft des arktischen Frühlings ist allgegenwärtig. Glockenblumen, Weideröschen und Heidekraut stechen mit ihren kräftigen Farben aus der braun-grünen Vegetation heraus und verleihen unseren Wanderpfaden ein buntes Gesicht. Wir erkunden zu Fuß die schönsten Regionen Westgrönlands und tauchen ein in die arktische Lebensart der Inuit. Dabei wandern wir zu uralten Gletschern, queren eiskalte Gebirgsbäche und streifen über bewachsene Sanddünen. Wir steigen schroffe Pfade hinauf, gehen über grüne Moosfelder und machen Rast an den schönsten Aussichtspunkten. Wasserfälle, Bergseen und Basaltsäulen sorgen für einen schönen Hintergrund beim Mittagspicknick und auch beim Abendessen in den Camps ist für ein stimmungsvolles Naturambiente gesorgt. Wir übernachten abwechselnd im Zelt, in Gästehäusern und einmal auch auf einem Küstenpassagierschiff. Auf der Schifffahrt halten wir Ausschau nach Walen und Robben und wenn uns die Müdigkeit übermannt, geleitet uns das Licht der Mitternachtssonne in den Schlaf. Die Wunderwelt der Eisberge lässt niemanden kalt!





Höhepunkte

  • Wanderungen 5 x moderat (2 - 5 Std.), 4 x mittelschwer (4 - 8 Std.)
  • In nächster Nähe entlang des Inlandeises bei Kangerlussuaq wandern
  • Zwischen Aasiaat und Sisimiut nach Buckelwalen und Robben Ausschau halten
  • Zum Lyngmarksbraen-Gletscher aufsteigen und die Aussicht in die Diskobucht erleben
  • Mit dem Küstenschiff über Nacht durch das nördliche Polarmeer fahren
  • Fakultativ: Zur Mitternachtssonne per Boot durch den Ilulissat-Eisfjord kreuzen
  • In den kleinen Siedlungen Leben und Kultur der Inuit kennenlernen


Verlauf:

Tag 1 Anreise nach Kopenhagen

Flug nach Kopenhagen. Unser Hotel befindet sich ganz in der Nähe des Flughafens und ist zu Fuß erreichbar (ca. 15 Minuten). Alternativ kann natürlich auch ein Taxi zum Transfer gerufen werden.



Tag 2 Weiterflug nach Grönland, Ankunft in Ilulissat

Gleich am Morgen fliegen wir mit Air Greenland zunächst nach Kangerlussuaq an die Westküste Grönlands und anschließend weiter nach Ilulissat, wo wir am Nachmittag ankommen. Ilulissat liegt direkt am weltbekannten Eisfjord. Der Gletscher gehört zum Welterbe der UNESCO und das nicht ohne Grund. Auf einer Breite von mehr als 10 km krachen täglich Tonnen von Eis in den Fjord und driften als Eisberge hinaus aufs Meer. Arktis hautnah! In der größten Siedlung in der Diskobucht erwartet uns ein quirliges Treiben auf den Straßen. Wir machen einen ausgedehnten Rundgang durch die Siedlung und erfahren auch, wem Ilulissat seinen ursprünglichen Namen Jakobshavn verdankt.



Tag 3 Wanderung nach Sermermiut

Wir schultern unseren Rucksack und wandern zu den 4.000 Jahre alten Siedlungsresten von Sermermiut. Warum ist die Siedlung verlassen? Und was hat es mit den Inuit-Gräbern auf sich? An den windgeschützten Hängen wächst und gedeiht eine Vielzahl an arktischen Blumen und bildet einen kontrastreichen Vordergrund zu den weißen Silhouetten der riesigen Eisberge. Den Rest des Tages verbringen wir ganz nach Belieben - in und um Ilulissat gibt es viel zu sehen. Dazu gehört auch das Geburtshaus des Polarforschers Knud Rasmussen, dem wohl berühmtesten Sohn der Siedlung. Oder wie wäre es mit einer Bootstour in der Abendsonne zum Eisfjord? Egal ob an Land oder zu Wasser - Westgrönland ist atemberaubend!

  • Gehzeit: ca. 4 Std
  • Aufstieg: 250 Hm
  • Abstieg: 250 Hm


Tag 4 Wanderung nach Oqaatsut, Bootsfahrt nach Ilulissat

Eine relativ ebene Tagesetappe führt uns heute entlang der Küste bis nach Oqaatsut. Das ehemalige niederländische Walfänger-Dorf hieß früher Rodebay, zählt heute gerade mal ca. 40 Einwohner und schlummert idyllisch auf einer Halbinsel. Die farbenfrohen Häuschen sind auf den Felsen verteilt und vom höchsten Punkt der Siedlung haben wir eine herrliche Aussicht auf die Diskobucht. Wir streifen ein bisschen durchs Dorf und werfen einen Blick auf die Kirche, die auch als Schulhaus dient. Mit etwas Glück erleben wir hier bei klarem Wetter sogar die Mitternachtssonne! In einem Restaurant essen wir zu Abend und anschließend bringt uns ein Boot zurück nach Ilulissat.

  • Gehzeit: ca. 8 Std
  • Aufstieg: 200 Hm
  • Abstieg: 200 Hm


Tag 5 Schifffahrt zur Diskoinsel, Wanderung um Qeqertarsuaq

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Mittags bringt uns ein kleines Linienschiff von Ilulissat durch die Diskobucht nach Qeqertarusaq auf die Diskoinsel. Geschickt manövriert der Kapitän durch das Polarmeer. Unsere Augen sind aufs Wasser gerichtet, damit wir die eventuell vorbeiziehenden Wale nicht verpassen. Schon von Weitem sehen wir die schneebedeckten Bergrücken der vulkanischen Insel. Einwohner: wenige Menschen, viele Polarfüchse, Schneehasen und Schneehühner. Wir errichten unser Zeltlager außerhalb des Ortes mit Blick aufs Meer. Dann überqueren wir den „Roten Fluss", der seinen Namen dem rötlichen Sand verdankt, der durch die zahlreichen Gletscherabflüsse hergespült wird. Das Ziel unserer heutigen Wanderung ist aber nicht rot, sondern dunkelgrau - einer der faszinierendsten Wasserfälle Grönlands erwartet uns. Staunend betrachten wir die bizarren Basaltsäulen und Gesteinsformationen und im Zentrum des Spektakels: ein tosender Wasserfall!

  • Gehzeit: ca. 3 Std
  • Aufstieg: 100 Hm
  • Abstieg: 100 Hm


Tag 6 Wanderung zum Lyngmarksbraen-Gletscher

Wir deponieren unser Gepäck im Camp und beginnen nach dem Frühstück mit dem Notwendigsten für eine Nacht unseren Aufstieg zum Lyngmarksbraen-Gletscher. Dabei geht es stetig bergauf, zunächst durch grüne Tundra, dann über Geröllfelder und schließlich über einige steile Wegstücke. Vom Plateau des Tafelberges eröffnet sich ein wunderbares Panorama auf die Siedlung Qeqertarsuaq. Von hier ist es nicht mehr weit bis zu unserem Quartier, einer Hütte unweit des Gletschers. Die Aussicht von der Terrasse hinunter auf die Diskobucht entschädigt uns am Abend für alle Mühen.

  • Gehzeit: ca. 5 Std
  • Aufstieg: 900 Hm


Tag 7 Wanderung zurück nach Qeqertarsuaq

Während des steilen Abstiegs vom Gletscher bietet sich uns eine atemberaubende Aussicht. Ständig wechselt die Natur ihr Farbenkleid, vor allem wenn die Sonne auf die roten und braunen Felsen scheint. Trotz des Eises präsentiert das vulkanische Eiland bei näherer Betrachtung eine vielseitige arktische Flora. Warum? Die "warmen Quellen" sind mit 7 - 8°C zwar nur für hart gesottene zum Baden geeignet, lassen die Pflanzen aber üppig sprießen. Über graues Geröll und grüne Moosfelder erreichen wir am Nachmittag wieder unser Camp am Rande von Qeqertarsuaq. Wie wäre es mit einem kleinen Spaziergang durch den Ort? Je nach Ankunftszeit können wir die Siedlung erkunden oder einfach vom Camp aus die Natur genießen.

  • Gehzeit: ca. 4 Std
  • Abstieg: 900 Hm


Tag 8 Schifffahrt entlang der Küste nach Sisimiut

Früh morgens verlassen wir wieder mit dem Küstenschiff die Diskoinsel. Die Meeresvögel sind ständige Begleiter und mit etwas Glück lassen sich auch Robben im Wasser blicken. Wir legen vormittags in Aasiaat an und machen je nach Aufenthaltszeit einen kurzen Rundgang durch die Siedlung. Auch hier dominiert noch immer der Fisch- und vor allem Krabbenfang den Alltag der Menschen. Nach unserer Erkundung gehen wir wieder an Bord und schippern über Nacht in Richtung Süden nach Sisimiut.



Tag 9 Wanderung rund um Sisimiut

Früh morgens erreichen wir Sisimiut. Warum wurde die zweitgrößte Stadt Grönlands "Fuchshöhlenbewohner" genannt? Und was hat es mit der "Hundeschlittengrenze" auf sich? Wir haben den restlichen Tag Zeit, der Sache auf den Grund zu gehen. Wir begutachten den alten Ortskern mit der kleinen Kirche und den bunten Häuschen, klangvoll untermalt durch das Heulen der Schlittenhunde. Robbenfelle, Rentierfleisch und Fisch hängen zum Trocknen in der Sonne - die Inuit leben noch immer von der Jagd! Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg zur Tele-Insel, einer kleinen Halbinsel nahe der Stadt. Wir wandern entlang des Fjordes zu den alten Siedlungsresten und genießen

immer wieder den Blick auf die Berge, das Wasser und die Holzhäuser.

  • Gehzeit: ca. 3 Std
  • Aufstieg: 100 Hm
  • Abstieg: 100 Hm


Tag 10 Flug nach Kangerlussuaq, Wanderung zum Camp

Wir können am Morgen noch etwas entspannen, bevor wir nach Kangerlussuaq fliegen. Nach der Ankunft auf dem internationalen Flughafen am Söndre Strömfjord machen wir uns gleich zu Fuß auf den Weg zu unserem Zeltplatz. Wir folgen einer einfachen Schotterstraße, wandern an kleinen Seen und großen Flussläufen vorbei, und erreichen am Nachmittag unser Camp nahe des "Sugar Loaf"-Berges - auch in Grönland gibt es einen Zuckerhut! Unser Gepäck wartet bereits auf uns und wir errichten unsere Zelte.

  • Gehzeit: ca. 5 Std
  • Aufstieg: 50 Hm
  • Abstieg: 50 Hm


Tag 11 Wanderung von Kangerlussuaq zum Inlandeis

Das Eis ruft noch einmal! Wir packen unseren Tagesrucksack und machen uns auf zu den Randzonen des Inlandeises. Kangerlussuaq ist stolz darauf, die einzige Straße zum grönländischen Inlandeis zu besitzen und wir wandern durch eine vielseitige Natur. Bewachsene Sanddünen, wildes Weiden- und Birkengestrüpp, kristallklare Seen und ein breites Flussdelta warten auf uns. Vielleicht lassen sich auch Rentiere blicken? Wir wandern auf einem Höhenzug mit herrlichen Ausblicken auf das Inlandeis und das Flussdelta des Sandflugsdalen weiter bis an die Abbruchkante des Russel-Gletschers. Das Gefühl ist unbeschreiblich! Unser Gepäck wurde bereits dorthin transportiert (ohne Küchenzelt) und wir machen es uns für eine Nacht in sicherem Abstand von der Abbruchkante des Inlandeises gemütlich.

  • Gehzeit: ca. 6 Std
  • Aufstieg: 400 Hm
  • Abstieg: 400 Hm


Tag 12 Wanderung am Gletscher und zurück nach Kangerlussuaq

Beim Blick auf die Landkarte wirkt die weiße Insel wie unerforschtes Terrain und tatsächlich lassen sich hier viele Geheimnisse entdecken, wenn man genauer hinschaut. Aus nächster Nähe enthüllt das grönländische Inlandeis eine Palette aus blauen und grünen Farbtönen jahrhundertealter Eisschichten. Die Risse wirken wie eingefrorene Meereswellen, die kantigen Brüche wie ein Steinschlag. Bei jedem Schritt am Rande des Gletschers entdecken wir neue Skulpturen und Formen im Eis, kein Abschnitt gleicht dem anderen. Arktis pur - natürlich mit dem nötigen Sicherheitsabstand! Für den Rückweg suchen wir uns andere Wege. Wir folgen den Rentierpfaden durch die Wildnis, bis wir wieder unser Camp am See in Kangerlussuaq erreichen.

  • Gehzeit: ca. 6 Std
  • Aufstieg: 400 Hm
  • Abstieg: 400 Hm


Tag 13 Flug nach Kopenhagen

Es ist Zeit zum Abschied nehmen! Morgens fahren wir vom Basiscamp aus zurück zum Flughafen in Kangerlussuaq und fliegen mittags nach Kopenhagen. Wie schon bei der Anreise gehen wir zum Hotel in der Nähe des Flughafens (ca. 15 Minuten) oder nehmen uns ein Taxi.



Tag 14 Heimreise

Heute fliegen wir von Kopenhagen zurück nach Deutschland.




Leistungen

  • Lokale Hauser-Reiseleitung ab/bis Kangerlussuaqn
  • Flug mit Eurowings ab/bis Düsseldorf nach Kopenhagen (nach Verfügbarkeit; Aufpreis ist möglich)n
  • Flug mit Air Greenland ab/bis Kopenhagen nach Kangerlussuaqn
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebührenn
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenzen
  • Inlandsflüge mit Air Greenland ab Kangerlussuaq nach Ilulissat / ab Sisimiut nach Kangerlussuaqn
  • Schiffspassagen ab Ilulissat bis Qeqertarsuaq / ab Qeqertarsuaq via Aasiaat bis Sisimiutn
  • Übernachtung 2 x im Hotel, 5 x in Zwei-Personen-Zelten, 1 x auf einem Küstenschiff (Mehrbettkabinen/Couchette/Liege, eigener Schlafsack), 1 x in einer Hütte (Mehrbettzimmer, eigener Schlafsack), 4 x in Gästehäusern (Mehrbettzimmer, eigener Schlafsack)n
  • 13 x Frühstück, 5 x Mittagessen, 8 x Abendessenn
  • Camping- und Kochausrüstung inkl. Küchenzelt (ohne Campingbesteck/-geschirr zum Essen)n
  • Eintrittsgebühren lt. Programmn
  • Reisekrankenschutzn


Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Weitere Mahlzeiten und Getränke (ca. 200,00 €)
  • Trinkgelder
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen
  • Zusätzliche Bootsfahrten in den Fjorden (ab 95,00 € p.P. / Bezahlung vor Ort)


Wunschleistungen

  • Andere deutsche Abflughäfen vorbehaltlich Verfügbarkeit: ab 50,00 €; Wien, Zürich: Aufpreis auf Anfrage
  • Flugabzug möglich; Preis auf Anfrage
  • Einzelzimmerzuschlag (umfasst 7 Nächte) 290,00 € (18.07.2024, 15.08.2024)


Schwierigkeitsgrad
3

Wichtige Hinweise
Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.

Einreisebestimmungen
Einreise Grönland

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass

Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass

Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein.


Minderjährige:
Die folgenden Dokumente sind erforderlich oder empfohlen:Folgende Dokumente sind erforderlich:
  • Ausweisdokument
Folgende Dokumente sind empfohlen:
  • Unterschriebene Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten (in englisch), bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen


Visa-Informationen

Für einen Aufenthalt von 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen ist kein Visum erforderlich.



Transitvisa-Informationen
Es wird kein Transitvisum benötigt.


Impfungen und Gesundheitsvorsorge

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.


Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
  • Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Corona Information Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.

Final Provisions Information Anforderungen der Fluggesellschaft:

Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:

Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Schlussbestimmungen:

Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen.

Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.



Reiseziel Grönland / Nationalität deutsch

Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.

Impfungen & Gesundheitsvorsorge
Einreise Grönland

Impfungen und Gesundheitsvorsorge

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.


Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
  • Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.


Teilnehmerzahl min.:  8
Teilnehmerzahl max.:  11
Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
  15.08.2024 -  28.08.2024  ab 5.895,00 €



unsere Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: 06373 / 8117 36
Callback Hotline:
06373 / 8117 36